Caleta de Famara

Caleta de Famara ist ein kleines Dorf an der Nordküste von Lanzarote, im Naturschutzgebiet des Chinijo-Archipels gelegen, fernab der eher vom Tourismus geprägten Gegenden im Süden der Insel.

In den letzten Jahren ist Famara zu einem Hotspot geworden für zahllose Surfer aus aller Welt, die auf der Insel die auch als das “Hawaii Europas” bekannt ist, auf der Suche nach der besten Welle sind. Ein paar hundert Meter außerhalb des Dorfs ist der wunderschöne Strand “San Juan” jedes Jahr im Oktober im Rahmen der Surf-Weltmeisterschaft Austragungsort für den 6-Star ASP Wettbewerb La Santa Pro.

In Famara leben Einheimische und Surfer aus aller Welt in entspannter Atmosphäre zusammen. Es gibt verschiedene Restaurants, Bars, Cafés mit Terrassen sowie Einkaufsmöglichkeiten – alle fußläufig zu erreichen. Außerdem gibt es Skateboard-, Fahrrad- und Autovermietungen, ein Fitness-Center, Pilates- und Yoga-Kurse sowie eine Massagepraxis.


Famara Beach, Lanzarote

Anreise

Der einzige Flughafen auf Lanzarote befindet sich in der im Süden gelegenen Hauptstadt Arrecife, ca. 25 Autominuten von Famara entfernt.
Nach Famara gelangt man von dort aus am Besten entweder per Taxi (ca. €40 pro Weg) oder – oft sogar günstiger – mit einem Leihwagen, der außerdem die Möglichkeit bietet bequem die Insel zu erkunden.